Hildegard von Bingen, die Heilige Bernarda und Franz von Assisi

Gesunde Ernährung, natürliche Heilmittel und sinnvolle Lebensregeln, so lässt sich die Philosophie der Hildegard von Bingen zusammenfassen. Neben diesen Regeln folgen wir in der Pension Maria Hilf außerdem noch den Empfehlungen der Heiligen Bernarda: jener „starken, klugen und mystischen Frau" (Papst Benedikt), die 1888 die Kongregation Franziskaner Missionsschwestern von Maria Hilf gegründet hat. Und schließlich verehren wir den bescheidenen und sanftmütigen Franz von Assisi.

Was ist unter ‚sinnvollen Lebensregeln' zu verstehen? Nun, Hildegard von Bingen ermutigte die Menschen ihrer Zeit, optimistisch zu sein, Eigenverantwortung zu übernehmen und fröhlich zu sein. Sie selbst war außergewöhnlich gebildet und verfügte über ein verblüffendes Wissen über die Natur und Pflanzen und die Wirkung von Heilkräutern. Schon als Kind hatte sie die Gabe der Vision, auf der ihre Lehre gründet. „Atmet und schmecket die Wunder des Herrn", soll Hildegard von Bingen einst ihren Schülerinnen im Kloster Disibodenberg gesagt haben.